Home   |   Fotos   |   Kontakt

JUNGSCHIHEADER copy

Bereits seit 1993 organisiert die Jungschi des Cevi Männedorf/Uetikon/Oetwil Samichlauseinsätze für Familien und Firmen während den Chlaustagen (ca. 4.-7. Dezember). Jeweils ab Oktober werden Aufträge entgegengenommen und Einsätze geplant. Im Sinne des Cevi ist dies auf Grund einer Minimalspende, die beliebig ausgebaut werden kann, für alle möglich.

Die Cevileiter sind im Umgang mit Kindern geübt und bieten daher einen liebenswürdigen und freundlichen Samichlaus und Schmutzli. Die Teams können während ca. einer Woche zu vier verschiedenen Zeiten am Abend engagiert werden, ein Besuch dauert (je nach Anzahl der Kinder) jeweils etwa eine halbe Stunde. Im grossen Buch stehen die Dinge, die die Kinder noch etwas besser machen könnten, aber auch, was ihnen übers Jahr schon ganz toll gelungen ist. Hat es vielleicht am Ende gar noch ein ‚Versli' auswendig gelernt? Bevor sich Samichlaus und Schmutzli wieder auf den Weg machen, leeren sie den grossen Sack (den sie vorhin hinter dem Haus eingepackt haben) mit all den feinen Sachen, den Mandarinen, Schöggeli und Nüssli aus oder geben manchmal auch persönliche Säckli an die Kinder ab. Mit Glocke und Laterne machen sie sich wieder auf den Weg, oft mit Kinderaugen im Rücken, die ihnen noch lange nachschauen.

Weiter geht's zur nächsten Familie, schliesslich ist der 6. Dezember nur an einem Tag und der Samichlaus muss zu vielen Kindern. Die Cevileiter machen ihren Job mit Freude, besuchen oft auch Kinder von andern Stufen, die sie an den Samstagnachmittagen schon gesehen haben. Und wenn es mal Erwachsene sind, die einen Chlaus nur aus Spass organisieren, wird mit einem Röhrli zur Abwechslung auch mal ein Glas Wasser zwischen den Barthaaren hindurch getrunken.

Fragen und Anmeldungen bitte an folgende E-Mail Adresse senden:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontakt Jungschi

Leonie Sroka - Laelia
N: 079 566 33 72
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zum Seitenanfang